Leipzig (dpa/sa) - Die Menschen in Sachsen-Anhalt müssen trotz viel Sonne auch in den kommenden Tagen mit Kälte rechnen. Am Montag liegen die Höchstwerte zwischen fünf und acht Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Auf dem Brocken hingegen müsse man mit minus drei Grad rechnen. In der Nacht sinken die Werte im Land dann auf minus vier bis minus acht Grad. Am Dienstag sowie am Mittwoch solle es weiterhin sonnig bleiben, die Höchst- und Tiefstwerten bleiben jedoch nahezu unverändert. Erst am Donnerstag ist ein Umschwung in Sicht. Dann könnte es laut DWD bei Werten von sieben bis elf Grad etwas milder werden.

Wettervorhersage des DWD