Halle (dpa/sa) - In der Stadt Halle hat sich die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Menschen auf 23 erhöht. Das ist eine Steigerung von vier Fällen im Vergleich zu Montagabend. "Derzeit warten wir noch auf rund 200 Testergebnisse", sagte Oberbürgermeister Bernd Wiegand (parteilos) am Dienstag in Halle.

Zudem seien bei 41 Kontrollen am Montag keine weitere Verstöße gegen Quarantäne-Auflagen festgestellt worden. Beim Bürgertelefon der Stadt seien am Montag mehr als 900 Anrufe wegen der Ausbreitung von Sars-CoV-2 eingegangen. Wie Amtsärztin Christine Gröger sagte, ist kein mit dem Coronavirus infizierter Mensch in stationärer Behandlung.