Magdeburg (dpa/sa) - Unbekannte haben einen 42-Jährigen in der Magdeburger Straßenbahn angegriffen und lebensbedrohlich verletzt. Der Mann werde in einem Krankenhaus behandelt und sei mittlerweile außer Lebensgefahr, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Nach den Tätern werde gesucht.

Laut den Ermittlern war das Opfer am frühen Morgen an der Haltestelle Kastanienstraße in die Linie 10 in Richtung Rothensee gestiegen und dort mit zwei Russisch sprechenden Angreifern in einen Streit geraten. Die Täter hätten den Mann geschlagen und getreten, bevor sie an der Haltestelle Pettenkoferstraße ausstiegen.

Der Angegriffene, ein Kasache, ging selbst in ein Krankenhaus. Erst bei den Untersuchungen habe sich herausgestellt, wie schwer die Verletzungen waren. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0391 5465196 zu melden.

Pressemitteilung der Polizei