Halle (dpa/sa) - Im Bergzoo Halle laufen die letzten Vorbereitungen für die Eröffnung der "Magischen Lichterwelten". Ab Samstag sollen auf dem Gelände am Reilsberg rund 350 teils meterhohe Figuren aus gebogenem Metall und dünner Ballonseide den Zoo erleuchten, wie Zoodirektor Dennis Müller sagte. Chinesische Künstler hätten die Tiere, Pflanzen und Fabelwesen zuvor gebaut und nach Halle gebracht. In den vergangenen Wochen wurden sie in mühevoller Arbeit im Zoo aufgestellt. Im Inneren der laternenartigen Figuren befinden sich kleine LED-Lichter. Sie sollen die Figuren zum Leuchten bringen.

Das Motto lautet den Angaben zufolge "New Worlds". Im vergangenen Jahr zog die Lichtshow mit anderen Figuren rund 93 000 Besucher an. Bis zum 17. März ist das Spektakel in den Abendstunden zu sehen.