Halle (dpa/sa) - Zwei Fahranfänger haben in der Nacht zu Sonntag in Halle einen Fußgänger und eine Fußgängerin schwer und lebensgefährlich verletzt. Beide flohen nach den Unfällen, anstatt sich um die Opfer zu kümmern, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Beide Fahrer - ein 18-Jähriger und ein 19-Jähriger - konnten ermittelt werden. Zum ersten Unfall kam es den Angaben zufolge um 23 Uhr am Leipziger Turm in Halle. Eine 43 Jahre alte Hallenserin wurde demnach frontal erfasst, es bestehe akute Lebensgefahr. Der Fahrer, ein 19 Jahre alter Mann, wurde gegen 23.35 Uhr in der Lutherstadt Eisleben vorläufig festgenommen.

Zum zweiten Unfall kam es gut eine halbe Stunde nach der Festnahme. Ein 50-Jähriger aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz wurde ebenfalls am Leipziger Turm angefahren und schwer verletzt. Der 18 Jahre alte Fahrer flüchtete, Passanten erkannten der Polizei zufolge jedoch sein Kennzeichen.