Halle (dpa/sa) - Bei einem Brand in Halle-Reideburg sind zwei Männer im Alter von 54 und 84 Jahren leicht verletzt worden. Das Feuer war gegen Mitternacht im Dachstuhl eines Wohnhauses ausgebrochen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein 84-jähriger Bewohner konnte das Haus durch die Tür verlassen und wurde wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Ein 54-jähriger Bewohner rettete sich aus dem Fenster und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Zudem besteht auch bei ihm der Verdacht auf Rauchgasvergiftung. Die Brandursache ist nach Polizeiangaben noch völlig unklar, ebenso wie der entstandene Schaden.