Berlin (dpa) - Doppelte Premiere bei The Voice of Germany: Mit der 17-jährigen Jamie-Lee Kriewitz hat erstmals eine minderjährige Kandidatin gewonnen. Die Schülerin aus Hannover setzte sich in der ProSieben-Liveshow am Abend deutlich gegen ihre drei Kontrahenten durch. 38 Prozent der TV-Zuschauer stimmten per Telefon und SMS für das Talent aus dem Team von Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier. Die Rapper konnten damit ihren Titel verteidigen - auch das ein Novum in der Castingshow.