Laupheim (dpa) - Mit einem Messerstich in den Oberkörper ist eine 17-Jährige in Baden-Württemberg lebensgefährlich verletzt worden - ihr Ehemann nach islamischem Recht und ein Bruder des Opfers wurden festgenommen. Die Ermittler gehen von einer Beziehungstat aus. Die 17-Jährige aus Libyen lebt demnach mit einem 34 Jahre alten Syrer in "nicht ziviler Ehe". Der 20 Jahre alte Bruder war am Montag in einem Verfahren unter anderem wegen Beihilfe zur Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat aus der Untersuchungshaft entlassen worden.