London (dpa) - Nach gut einer Woche hat ein britischer Geiger sein 310 Jahre altes Instrument zurückbekommen, das er in einem Zug vergessen hatte. Ein Mann habe Stephen Morris die 250 000 Britische Pfund teure Geige nach geheimen Verhandlungen auf einem Parkplatz ausgehändigt, berichtete der Sender BBC. Er könne es noch nicht glauben, dass er das Instrument zurück habe, sagte Morris. Der Mann, der das Instrument im Zug an sich genommen hatte, wurde nicht festgenommen. Ihm drohten keine Ermittlungen, betonte die Polizei.