Bayonne (dpa) - Nach dem Angriff auf eine Moschee im Südwesten Frankreichs hat die Staatsanwaltschaft Details zum Motiv des Schützen bekanntgeben. Der 84-Jährige habe die Brandkatastrophe von Notre-Dame rächen wollen. Er werde von einem Psychiater untersucht, da seine geistige Gesundheit angezweifelt wird. Der Mann hatte gestern vor der Moschee in Bayonne das Feuer eröffnet und einen 74-Jährigen und einen 78-Jährigen schwer verletzt. Das Feuer in Notre-Dame ist nach ersten Erkenntnissen wohl entweder durch einen Fehler im elektrischen System oder eine nicht ausgedrückte Zigarette ausgelöst worden.