London (dpa) - Das Votum über den neuen Brexit-Deal morgen im britischen Parlament könnte wohl von einer Handvoll Stimmen entschieden werden. Das geht aus verschiedenen Analysen britischer Medien hervor. Premierminister Boris Johnson hat keine eigene Mehrheit im Parlament. Trotzdem hatte er sich nach der Einigung beim EU-Gipfel zuversichtlich gezeigt, dass Abgeordnete aller Parteien bei näherer Prüfung den Nutzen einer Zustimmung erkennen könnten. Am frühen Abend wollte der Regierungschef sein Kabinett auf den neuesten Stand bringen.