Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hat am Abend die weltgrößte Reisemesse ITB in Berlin eröffnet. Man müsse auch über Nachhaltigkeit sprechen, aber Tourismus sei in erster Linie nicht ein Problem, sondern eine enorme wirtschaftliche Chance für Wachstum und Wohlstand, sagte Altmaier. Schwerpunkte der diesjährigen ITB sind das Geschäft mit Touren und Ausflügen sowie Virtual Reality im Tourismus. Etwa 10 000 Aussteller aus 181 Ländern und Regionen sind in den Messehallen rund um den Berliner Funkturm vertreten. Partnerland in diesem Jahr ist Malaysia.