Sevilla (dpa) - Die mit sieben Nominierungen als größte Favoritin der MTV Europe Music Awards gehandelte US-Sängerin Ariana Grande ist bei der Vergabe der Musiktrophäen komplett leer ausgegangen. In der Sparte "Bester Künstler" musste sie dem - immerhin sechsfach nominierten - kanadischen Popsänger Shawn Mendes den Vortritt lassen. Als "Bester Song" wurde "Bad Guy" von Shootingstar Billie Eilish ausgezeichnet. Moderiert wurde die 26. Ausgabe der Show im spanischen Sevilla von US-Sängerin und Schauspielerin Becky G.. Fans konnten online über die Preisträger abstimmen.