Lingen (dpa) - Hunderte Atomkraftgegner haben für eine sofortige Stilllegung des Kernkraftwerks Emsland und der Brennelementefabrik in Lingen demonstriert. Die Organisatoren sprachen von 350 Teilnehmern. Matthias Eickhoff vom Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen verwies auf die im Frühjahr festgestellten Risse an Rohren im Primärkreislauf des 1988 in Betrieb genommenen Kraftwerkes. Das seien klare Zeichen von Materialermüdung und das Material werde nicht besser, warnte er. "Das erfüllt uns mit großer Sorge."