Moskau (dpa) - Mit ihrem Ausstieg aus der Internationalen Raumstation ISS haben zwei US-Astronauten den Start für einen Außeneinsatz- Marathon hingelegt. Christina Koch und Andrew Morgan tauschten alte Batterien gegen neue und stärkere Lithium-Ionen-Batterien an der Außenwand der ISS aus. Nach sieben Stunden kehrten die beiden wieder in das Innere der ISS zurück. So sollte nach Nasa-Angaben die Energieversorgung an der ISS verbessert werden. Die Arbeiten sollen bei vier weiteren Außeneinsätzen im Oktober fortgesetzt werden; fünf weitere Außeneinsätze sollen im November und Dezember folgen.