Washington (dpa) - Das Außenministerium in Washington hat US-Bürgern von Reisen in den Libanon abgeraten. Das State Department begründete dies mit anhaltenden Sicherheitsbedenken. Die libanesische Regierung könne den Schutz von Amerikanern gegen plötzliche Gewaltausbrüche nicht garantieren, heißt es. Die Konflikte im benachbarten Syrien greifen immer wieder auf den Libanon über. Im Grenzgebiet kommt es regelmäßig zu Gewalt zwischen Extremisten und der Armee. Mitte November waren bei einem Doppelanschlag in der Hauptstadt Beirut Dutzende Menschen getötet worden.