Hannover (dpa) - Zwei junge Männer haben in Hannover versucht, einen 21-Jährigen mit ihrem Auto zu rammen. Der Fußgänger habe sich nur mit einem Sprung vom Gehweg retten können. Nach Zeugenaussagen war der Wagen des 23-Jährigen und seines 21 Jahre alten Beifahrers direkt und ungebremst auf den Mann zugefahren. Dann stiegen sie nach ersten Ermittlungen aus, bewaffneten sich unter anderem mit einem Baseballschläger und attackierten den 21-Jährigen. Dieser setzte sich mit einem Messer zur Wehr und fügte dem Duo Schnittverletzungen zu. Alle drei Männer seien vorläufig festgenommen worden.