Berlin (dpa) - Der angebliche "Weltmeisterzug" von 1954, den die Bahn 2006 präsentierte, ist lediglich ein baugleicher anderer Zug. Das wurde nun bekannt. Die Bahn hatte die dunkelroten Wagen zur Fußball-WM vor zwölf Jahren durch Deutschland fahren lassen. Damit seien die deutschen WM-Sieger um Fritz Walter 1954 von Bern zurück in die Heimat gefahren, hatte es geheißen. Nun gab der Konzern zu: "Bei der Vermarktung des Zuges in der Euphorie des Sommermärchens 2006 wurden offenbar die Fakten durch die DB nicht korrekt dargestellt."