Milton (dpa) - Miriam Welte aus Kaiserslautern und Emma Hinze aus Cottbus haben beim Bahnradsport-Weltcup in Milton/Kanada die Silbermedaille im Teamsprint gewonnen. Das Duo unterlag im Finale in 32,693 Sekunden gegen Australien. "Ich bin absolut zufrieden und echt happy. Das war eine tolle Fahrt", sagte Welte, die vor einer Woche beim Weltcup-Auftakt bei Paris mit Lea Sophie Friedrich aus Schwerin Platz vier belegt hatte. Silber gab es ebenfalls für Pauline Grabosch aus Erfurt, die in der Qualifikation zum Einsatz kam.