Berlin (dpa) - Im Datenskandal um Facebook will Justiz- und Verbraucherschutzministerin Katarina Barley eine Erklärung des Unternehmens erzwingen. "Das europäische Facebook-Management muss zu diesem Skandal gegenüber der Bundesregierung Stellung beziehen", sagte Barley den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Dafür werde sie Vertreter des Unternehmens ins Bundesjustizministerium laden. Es sei nicht hinnehmbar, dass Nutzer in sozialen Netzwerken "gegen ihren Willen ausgeleuchtet werden, um sie ganz gezielt mit Wahlwerbung oder Hass gegen den politischen Gegner zu bombardieren", so Barley.