Berlin (dpa) - In Deutschland ist die Zahl der als verschwunden gemeldeten Waffen stark gestiegen. So waren Ende Januar 2018 insgesamt 24 531 Waffen im Nationalen Waffenregister als gestohlen oder abhandengekommen registriert. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor, die der "Bild" vorliegt. Das entspricht einer Steigerung von rund 18 Prozent im Vergleich zum Januar 2017. Die meisten dieser Waffen wurden als verloren gemeldet, etwa ein Fünftel als gestohlen. Der grüne Fraktionsvize Konstantin von Notz nannte die Zahlen alarmierend.