Paris (dpa) - Der frühere französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy soll wegen des Vorwurfs der Bestechung vor ein Strafgericht kommen. Das berichtete die Zeitung "Le Monde". Eine mit der Sache vertraute Person bestätigte der Deutschen Presse-Agentur in Paris die Angaben. Es geht laut "Le Monde" dabei nicht um die unlängst erhobenen Vorwürfe einer angeblich illegalen Wahlkampffinanzierung aus Libyen. Sarkozy soll dagegen in einer - schon länger verfolgten - Affäre versucht haben, von einem hohen Richter Informationen zu erlangen.