Berlin (dpa) - In Berlin ist der Verdacht auf eine erste Infektion mit dem neuen Coronavirus ausgeräumt worden. Der Test sei negativ ausgefallen, teilte die Gesundheitsverwaltung mit. Zuvor hatte "Bild"-online über den Fall berichtet. Demnach handelte es sich um eine Frau, die gestern nach einer Chinareise mit verdächtigen Symptomen in ein Krankenhaus in Berlin-Wedding gekommen war. Bislang gibt es in Deutschland keinen Fall des neuen Coronavirus, das eine Lungenerkrankung auslösen kann.