Stuttgart (dpa) - Nach der Festnahme eines betrunkenen Copiloten am Stuttgarter Flughafen müssen die 106 Passagiere wohl bis Montag auf einen Ersatzflug nach Lissabon warten. Die Fluggesellschaft TAP Air Portugal teilte mit, dass erst dann wieder Plätze verfügbar seien. Der 40 Jahre alte Copilot war am Abend kurz vor dem Abflug festgenommen worden. Einem Flughafenmitarbeiter waren ein unsicherer Gang und Alkoholgeruch aufgefallen, er informierte Luftaufsicht und die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass der Pilot betrunken war.