Brasília (dpa) - Wegen der Waldbrände im Amazonasgebiet erwägt der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro, Streitkräfte zu entsenden. Soldaten könnten bei der Brandbekämpfung helfen, sagte er dem Nachrichtenportal G1. In Brasilien wüten die schwersten Waldbrände seit Jahren. Seit Januar nahmen die Feuer und Brandrodungen im Vergleich zum Vorjahr um 83 Prozent zu, berichtet die Zeitung "Folha de S. Paulo". Insgesamt wurden demnach 72 843 Brände registriert.