Köln (dpa) - Boris Beckers Anwälte haben die Klage gegen dessen Ex-Manager Sascha Rinne zurückgenommen. Beckers Anwalt betonte, die Klagerücknahme habe rein formale Gründe. Englische Insolvenzverwalter hätten die Fortführung des Verfahrens an inakzeptable Bedingungen geknüpft. An den Ansprüchen halte Becker fest. Die Klage sollte morgen vor dem Landgericht Köln verhandelt werden. Eine Gerichtssprecherin bestätigte die Klagerücknahme: "Das ist inzwischen bei uns eingegangen. Der Termin ist abgesagt", sagte sie.