Brüssel (dpa) - Angesichts wachsender Ängste vor einem chaotischen Brexit Ende März suchen die Europäische Union und Großbritannien am Donnerstag abermals nach einem Ausweg. Die britische Premierministerin Theresa May trifft in Brüssel EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker, Ratspräsident Donald Tusk und Vertreter des EU-Parlaments. May hofft, in Brüssel doch noch Änderungen am Austrittsabkommen mit der EU zu erreichen. Auf Kritik trifft in London vor allem der sogenannte Backstop, eine Garantie für eine offene Grenze zwischen Irland und dem britischen Nordirland.