Sandringham (dpa) - Prinz Philip hat einen Autounfall in England unverletzt überstanden. Der 97-jährige Ehemann von Königin Elizabeth II. habe am Nachmittag selbst am Steuer gesessen, teilte der Buckingham-Palast in London mit. Philip habe bei dem Unfall mit einem anderen Fahrzeug nahe des Landsitzes Sandringham keine Verletzungen erlitten und sei nicht im Krankenhaus, wie eine Palastsprecherin der dpa bestätigte. Dem britischen Nachrichtensender Sky News zufolge soll es sich um einen "kleineren Zusammenstoß" gehandelt haben.