Mainz (dpa) - Der FSV Mainz 05 hat die Abstiegsplätze in der Fußball-Bundesliga verlassen. Die Mannschaft von Sandro Schwarz siegte im Kellerduell mit Aufsteiger 1. FC Köln 3:1. Dank des dritten Saisonerfolges schoben sich die Mainzer in der Tabelle am Rivalen aus der Domstadt vorbei und belegen zumindest für eine Nacht den 13. Platz. Vor 31 999 Zuschauern brachte Simon Terodde die Kölner in der 14. Minute in Führung, die der starke Jean-Paul Boëtius ausglich. Robin Quaison und Levin Öztunali sorgten für die Entscheidung.