Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will Deutschland mit einer nationalen Strategie besser auf wachsende Touristenzahlen vorbereiten. Die Wirtschaftskraft der Branche solle steigen, zugleich aber auch die Lebensqualität der Menschen in den beliebten Urlaubsgegenden, sagte der Tourismusbeauftragte Thomas Bareiß. Das Kabinett beschloss zunächst Eckpunkte für eine erste nationale Tourismusstrategie. Konkrete Maßnahmen sollen bis Anfang 2020 mit den Ländern und der Branche erarbeitet werden. Dabei könnte es etwa um flexiblere Arbeitszeit-Regelungen in der Gastronomie gehen.