Berlin (dpa) - Schwangere in Uniform: Die Bundeswehr bekommt eine Kollektion von "Umstandsmode". Das steht nach einem Testlauf mit rund 80 Soldatinnen fest. Die flächendeckende Beschaffung soll noch in diesem Jahr eingeleitet werden, sagte eine Sprecherin des Verteidigungsministeriums der Deutschen Presse-Agentur. Derzeit werte man die Rückmeldungen aus und arbeite daran, die Spezialuniformen zu verbessern. Insgesamt wurden 500 Uniformsätze getestet - von der Feldbekleidung über Dienstanzüge bis hin zur Strumpfhose.