Berlin (dpa) - Ein bundesweiter Warnstreik von Beschäftigten der Deutschen Bahn dürfte am Morgen die Reisepläne tausender Fahrgäste und Berufspendler durchkreuzen. Für die Zeit von 5.00 bis 9.00 Uhr hat die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft ihre Mitglieder zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. Wo genau wie viele Verbindungen ausfallen, war zunächst nicht bekannt. Die Bahn stimmte ihre Kunden aber bereits auf einen "stark beeinträchtigten" Zugverkehr in ganz Deutschland ein. Auch in den Stunden nach dem Warnstreik-Ende am Vormittag sei mit Störungen zu rechnen.