Seeon (dpa) - Annegret Kramp-Karrenbauer hat eine Kabinettsumbildung nicht völlig ausgeschlossen. Zu einem entsprechenden Vorstoß von CSU-Chef Markus Söder sagte sie bei ihrer Ankunft bei der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Kloster Seeon, das sei "eine Möglichkeit". Die Union müsse mit einem Zukunftsprogramm in den Wahlkampf ziehen, das von entsprechenden Personen glaubhaft vertreten werden könne, so die CDU-Chefin. Söder hatte sich für eine Verjüngung des Kabinetts ausgesprochen und sieht vor allem bei den Themen Innovation, Wissenschaft und Wirtschaft erheblichen Nachholbedarf.