Berlin (dpa) - Mehrere CDU-Politiker fordern die Werteunion aus der Partei zu drängen. Hintergrund ist die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten in Thüringen mit Stimmen der AfD. Der Vizechef der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft, Christian Bäumler, sagte dem "Handelsblatt" "Wir brauchen keine AfD-Hilfstruppe in unseren Reihen". Der Werteunion-Vorsitzende Alexander Mitsch erklärte: "Ein linker Ministerpräsident ist Herrn Bäumler also lieber als einer von der FDP." Es sei eine Schande, dass solche Positionen in der Partei Adenauers vertreten würden.