Berlin (dpa) - Die CDU pocht auf eine Integrationsverpflichtung für Migranten. Unter anderem sollen diese sich zum Existenzrecht Israels bekennen. Das will die CDU laut Spiegel und Focus auf ihrem Parteitag Mitte Dezember beschließen. Laut Spiegel sollen sich Migranten auch verpflichten, die Gleichberechtigung von Mann und Frau und den Vorrang der deutschen Gesetze vor der Scharia anzuerkennen. Diskriminierung von Frauen, Homosexuellen und Andersgläubigen dürfe nicht als Ausdruck religiöser Vielfalt akzeptiert werden.