San Bernardino (dpa) - Die Frau, die im kalifornischen San Bernardino gemeinsam mit ihrem Mann 14 Menschen erschossen hat, soll laut US-Medien der Terrormiliz IS die Gefolgschaft versprochen haben. CNN zitierte Angaben mehrerer Ermittler, die sich wiederum auf einen Facebook-Beitrag der Frau beriefen. Sie habe diesen während oder kurz vor der Attacke abgesetzt und darin IS-Anführer Abu Bakr al-Bagdadi ihre Gefolgschaft versprochen. Die Frau stammt aus Pakistan, das Paar traf sich erstmals in Saudi-Arabien. Das Ehepaar wurde auf der Flucht von der Polizei erschossen.