München (dpa) - Die CSU schickt neben Parteichef Horst Seehofer ihren bisherigen Generalsekretär Andreas Scheuer als Verkehrsminister nach Berlin. Entwicklungsminister bleibt Gerd Müller. Staatsministerin für Digitalisierung soll Dorothee Bär werden. Dies erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Rande der CSU-Vorstandssitzung in München. Zuvor hatte die "Süddeutsche Zeitung" über die Personalien berichtet. Seehofer selbst wird neuer Bundesinnenminister. Mit Ablauf des 13. März 2018 will er von seinem Amt des bayerischen Ministerpräsidenten zurücktreten.