Kopenhagen (dpa) - Ministerpräsident Lars Løkke Rasmussen hat seine Niederlage bei der Parlamentswahl in Dänemark eingeräumt. "Wir hatten eine fantastische Wahl, aber die Macht wechselt", sagte Løkke in Kopenhagen. Er habe seine sozialdemokratische Kontrahentin Mette Frederiksen bereits angerufen und ihr davon berichtet, dass er bei Königin Margrethe II. heute seine Rücktrittsunterlagen einreichen werde. Die Sozialdemokraten sind laut Hochrechnungen mit rund 26 Prozent stärkste Kraft bei der Dänen-Wahl geworden. Løkkes Venstre kam nach Auszählung fast aller Stimmen auf 23,4 Prozent.