Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat den deutsch-französischen Vorstoß verteidigt, die europäische Grenzschutzagentur Frontex in der Flüchtlingskrise mit weitreichenden Eingriffsrechten auszustatten. Wir haben in Europa fest verabredet, dass Staaten mit einer EU-Außengrenze für einen sicheren Schutz sorgen. Das sei die Grundlage für den Wegfall der Grenzkontrollen im Schengen-Raum gewesen, sagte der CDU-Politiker der Welt am Sonntag. Dieser innere Zusammenhang sei nun gefährdet.