Stuttgart (dpa) - Die Prüforganisation Dekra will künftig auch in China Autos unter die Lupe nehmen. "Wir teasern den Markt jetzt an und sind bereit, weiter zu investieren", sagte Dekra-Chef Stefan Kölbl der Deutschen Presse-Agentur. Am 19. März eröffnet die erste Prüfstelle in der südchinesischen Millionenstadt Shenzhen, in der zweiten Jahreshälfte folgt die zweite in Peking. Die Dekra schätzt den chinesischen Markt für Hauptuntersuchungen aktuell auf 30 Milliarden Euro jährlich. China ist mit zuletzt 22,7 Millionen Neuzulassungen der größte Automarkt weltweit.