Brüssel (dpa) - Die Europäische Bürgerbeauftragte meldet eine spürbare Zunahme von Beschwerden über Missstände in EU-Institutionen. "Die Zahlen sind im vergangenen Jahr deutlich hochgegangen", sagte Ombudsfrau Emily O'Reilly der Deutschen Presse-Agentur in Brüssel. Nach 1880 im Jahr 2016 kamen im vergangenen Jahr 2181 Fälle zusammen. O'Reilly leitete 447 Untersuchungen ein, fast doppelt so viele wie ein Jahr zuvor, als 245 neue Verfahren gestartet wurden. 234 Beschwerden kamen 2017 aus Deutschland, dazu wurden 55 Untersuchungen begonnen.