Berlin (dpa) - Deutsche Marinesoldaten haben bei ihrem Einsatz im Mittelmeer wieder Dutzende Flüchtlinge aus einem seeuntauglichen Boot gerettet. Die 121 Menschen - 115 Männer, drei Frauen und drei Kinder - wurden etwa 50 Kilometer vor der libyschen Küste an Bord des Einsatzgruppenversorgers Berlin genommen. Am Nachmittag seien die Geretteten der italienischen Küstenwache übergeben worden. Seit Beginn des Einsatzes im Mittelmeer im Mai haben deutsche Soldaten zwischen Libyen und Italien 9874 Flüchtlinge aus Seenot gerettet.