Mainz (dpa) - Die Zwischenbilanz der großen Koalition ist aus Sicht der kommissarischen SPD-Vorsitzenden Malu Dreyer positiv für ihre Partei. "Die Bilanz der großen Koalition ist besser als ihr Ruf", sagte Dreyerin Mainz. "Ich bin heute stolz, dass die Sozialdemokraten für so viele Menschen etwas bewegt haben." Die Maßnahmen bedeuteten "die größte Nettoverbesserung seit über zehn Jahren". Zugleich investiere die Bundesregierung Rekordsummen in die Zukunft. Bei der für die Sozialdemokraten wichtigen Grundrente sei sie zuversichtlich, dass die Koalition am Sonntag zu einer Lösung kommen werde.