Berlin - Die bundesweit verschickten Mails mit rechtsextremistischem Inhalt sollen nach Erkenntnissen der Berliner Staatsanwaltschaft von mindestens zwei Verdächtigen stammen. Nachdem in der vergangenen Woche ein mutmaßlicher Täter in Schleswig-Holstein gefasst wurde, gebe es jetzt einen weiteren Verdächtigen, hieß es. Bestätigt wurde eine neue Drohmail, die sich gegen die Berliner Generalstaatsanwältin Margarete Koppers richtet und auf eine angebliche Gruppe "Staatsstreichorchester" zurückgehen soll.