Berlin (dpa) - Trotz wachsenden Erfolgsdrucks ist eine schnelle Einigung im Koalitionsstreit um eine Grundrente nicht in Sicht. Das teilten Teilnehmer nach dem ersten Treffen einer hochrangig besetzten Arbeitsgruppe in Berlin übereinstimmend mit. Insbesondere in der SPD ist eine breit bemessene Grundrente für viele ein soziales Prestigeprojekt und zentral für den Fortbestand der Koalition. Die Union will andere Prioritäten setzen. Eine schnelle Lösung erwarte er gerade nicht, sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt nach dem Treffen.

Koalitionsvertrag S. 90 ff.

Vorstellung Grundrentenkonzept durch Heil