Damaskus (dpa) - Bei der Explosion einer Autobombe im nordsyrischen Tall Abjad sind mindestens 15 Menschen getötet und mehr als 30 verletzt worden. Wer hinter dem Anschlag steckt, war zunächst unklar. Die Türkei machte die Kurdenmiliz YPG und die verbotene kurdische Arbeiterpartei PKK für die Tat verantwortlich. Das türkische Militär war Anfang Oktober zusammen mit verbündeten Rebellen in Tall Abjad einmarschiert und hatte die Kurdenmiliz aus der Gegend zurückgedrängt.