Berlin (dpa) - In das noch junge Geschäft mit E-Tretrollern in Deutschland steigt ein weiterer starker Player ein. Der amerikanische Anbieter Bird, der bereits in 140 Städten weltweit aktiv ist, startet am Montag in Berlin, Hamburg, Ko¨ln, Frankfurt und Mu¨nchen. Zunächst sollen jeweils 100 Scooter auf die Straßen der fünf Städte kommen, sagte der für Europa zuständige Manager Patrick Studener. Die Firma aus Kalifornien modifizierte für Deutschland ihr E-Tretroller-Modell aus eigener Entwicklung, um die strengeren Sicherheitsauflagen zu erfüllen.