Münster (dpa) - Die stellvertretende Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Annette Kurschus, hält eine Annäherung von evangelischer und katholischer Kirche für alternativlos. Die Einheit der Kirche sei durch Jesus vorgegeben - "es geht darum, wie wir dieser Einheit entsprechen können", sagte Kurschus beim Katholikentag in Münster. Mit Blick auf ein gemeinsames Abendmahl ergänzte sie: "Jesus Christus lädt ein, und wenn der einlädt, sind mit Gewissheit alle eingeladen. Hinter dieses Verständnis können wir als evangelische Christen nicht zurück."