Paris (dpa) - Rafael Nadal hat zum elften Mal die French Open gewonnen. Der Tennis-Weltranglisten-Erste aus Spanien besiegte den Österreicher Dominic Thiem im Finale 6:4, 6:3, 6:2. Für Nadal ist es der insgesamt 17. Titel bei einem Grand-Slam-Turnier, nur der Schweizer Roger Federer hat mit 20 noch drei mehr. Der Rekordchampion von Paris bleibt durch seinen Erfolg Weltranglisten-Erster vor Federer. Nadal erhält 2,2 Millionen Euro Preisgeld, Thiem die Hälfte. Der 24-Jährige war nach Thomas Muster erst der zweite Österreicher im Finale eines Grand-Slam-Turniers.