Berlin (dpa) - First Lady Elke Büdenbender hat besorgt auf die jüngsten antisemitischen Vorfälle in Deutschland reagiert. Im Hessischen Rundfunk sagte die Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Berichten, dass sich Juden in Deutschland nicht mehr mit Kippa auf die Straße trauten: "Das entsetzt mich sehr." Die Religionsfreiheit stehe im Grundgesetz: "Man muss hier religiöse Abzeichen, egal von welcher Religion, tragen dürfen, ohne dass man dafür angegriffen wird." Ein Vorfall in Berlin vor gut einer Woche hatte bundesweit für Entsetzen gesorgt.